Rhodt unter Rietburg

Rhodt unter Rietburg

Rhodt unter Rietburg ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Südliche Weinstraße, Verbandsgemeinde Edenkoben und liegt in der Nähe von Landau. Schlendern Sie vorbei an alten Winzerhäusern, finden Sie interessante Details an Toren und Torbögen, entdecken Sie südliche Pflanzen wie Oleander-, Feigen- und Zitronenbäume, Ross- und Edelkastanien, besuchen Sie einen Gottesdienst in der sehenswerten St.Georgs-Kirche, ruhen Sie sich in dem „Südländischen Fruchtgarten“ gleich hinter der historischen „Kleinkinderschule“ aus, machen Sie sich auf die Suche nach den verschiedene Gedenksteine (z.B. für den Rhodter Piff, „unsere“ Theresia), erwandern Sie die Umgebung, besuchen Sie die frühere Raubritterburg „Rietburg“, wandeln Sie auf Kunstpfaden in der Villa Ludwigshöhe (u.a. Max-Slevogt-Ausstellung) oder den Künstlern vor Ort, schlemmen Sie in den Restaurants, Gaststätten, Straußwirtschaften, Weinstuben...

 

Weinfeste und Veranstaltungen

Heimat- und Blütenfest

Das Heimat- und Blütenfest in Rhodt unter Rietburg  findet immer an Pfingsten statt. Das traditionelle Fest findet entlang der Theresienstraße (mit breiter Kastanienallee) mit über 30 Ständen, Zelten, Ausstellern auf der Straße in Winzerhöfen und Kellern. Eine festliche Eröffnung findet freitags um 18.00 Uhr statt, und beginnt mit dem Fassanstich (für 500 Freischoppen) in der Dorfmitte (Eichplatz/ Durlacher Hof) und dann zieht man unter Musikbegleitung gemeinsam mit dem von Pferden gezogenen Festwagen und der Kutsche mit den Weinhoheiten die Theresienstraße hinauf. Oben angekommen folgen die offiziellen Eröffnungsansprachen, unter anderem der Ortsbürgermeister, den Weinhoheiten sowie der Delegationen der Patenstädte (Kronach/Franken und St.Ingbert/Saarland).  Sonntags findet um 10.00 Uhr ein Festgottesdienst in der Theresienstraße („Bellplatz“) unter freiem Himmel statt und danach warten die gut gerüsteten Höfe wieder auf die Festbesucher.

Es gibt Leckereien aus Keller und Küche, etwas für jeden Geschmack, sowie Stände u. Häuschen für Kunst, Kunsthandwerk, Handwerk zum Schauen und Kaufen; es gibt ein historisches Etagenkarussell mit entsprechender Orgel (eine Rarität!); und fast überall Musik aller Sparten zum Hören, Mitsingen und Tanzen, doch gibt es auch ruhige Ecken (z.B. Südfrüchtegarten) und mögliche Spaziergänge in und um Rhodt (z.B. zur Rietburg) als ruhiger Gegenpol. Außerdem fährt ein „Schoppenbähnel“ zu regelmäßigen Zeiten zwischen Edenkoben und Rhodt durch die Weinberge zum Fest.

Veranstaltet wird das Fest von der Ortsgemeinde, der Bürgermeisterin, dem Fremden- verkehrsverein und vielen, vielen Teilnehmern (Weingütern, Privatleuten, zahlreichen örtlichen Vereinen, Gaststätten, Künstlern) – zum Vergnügen und Wohlfühlen der Einwohner von Rhodt und Gäste!


Rietburg Kerwe


Fest des neuen Weines


Rhodt unter Rietburg   Links
Postleitzahl     76835 www.rhodt.de
Vorwahl 06323             Wanderkarte Rhodt unter Rietburg, Edenkoben und Landau
KFZ SÜW
Kreis Südliche Weinstraße
Einwohner 1.100

 

Rhodt unter Rietburg

Rietburg

Urkunden als Beleg für die Gründung von Rhodt sind nicht bekannt, vermutlich fand aber eine erste Besiedelung zu Zeiten der römischen Herrschaft im 1. bis 4. Jahrhundert statt. Ein erstes belegtes historisches Datum ist der Erbau der Rietburg (Rippburg) von 1200 bis 1204. Die Einwohner von Rhodt (damals Rode) werden auch in den Eußerthaler Urkunden erwähnt. Zwischen circa 1300 und 1603 gehörte Rhodt zu Württemberg und erhielt den Beinamen unter Rietburg, da es damit von den drei württembergischen Rhodts unterschieden werden konnte. Schon damals wurde in Rhodt Wein - überwiegend Traminer - angebaut. 1603 erwarb der Markgraf Ernst Friedrich von Baden Rhodt durch Tausch. Die Badener herrschten bis 1801 über den Ort. Der Weinabsatz florierte und die erzielten Preise waren sehr gut. Durch den Handel mit Baden wurde Rhodt relativ reich und es wurden stattliche Winzerhäuser erbaut. Außerdem entdeckten die Städte Speyer und Landau Rhodt als Ferien- und Wochenendsitz und bauten große Herrenhäuser. 1798 fiel Rhodt an die Franzosen, was im Luneviller Friede von 1801 endgültig festgelegt wurde. Rhodt blieb bis 1814 französisch und kam danach unter deutsch-österreichische Verwaltung. Am 1. Mai 1816 ging es mit dem Rest der Pfalz an das Königreich Bayern. Nach dem 2. Weltkrieg wurde Rhodt ein Teil des Bundeslands Rheinland-Pfalz.

Der Jahresniederschlag beträgt 767 mm. Die Niederschläge liegen im mittleren Drittel der in Deutschland erfassten Werte. An 56% der Messstationen des Deutschen Wetterdienstes werden niedrigere Werte registriert. Der trockenste Monat ist der April, die meisten Niederschläge fallen im Dezember. Im Dezember fallen 1,5 mal mehr Niederschläge als im April. Die Niederschläge variieren nur minimal und sind extrem gleichmäßig übers Jahr verteilt. An nur 2% der Messstationen werden niedrigere jahreszeitliche Schwankungen registriert.




logo

facebook twitter

Farbige Dubbegläser bei pfalzando.de

Pfälzer Lieder mit Kurt Dehn

Pfälzer Lieder
Pfälzische Liedertexte und Musik in Pfälzer Mundart

Immobilien Pfalz
Immobilienangebote Pfalz und Pfälzerwald. Häuser, Wohnungen zur Miete und zum Kauf

Schulbücher bestellen
Portofreie Lieferung in der Pfalz, Baden-Würtemberg und Hessen

wanderkarten pfalzPfälzerwald Wanderkarten
Wanderkarten und Wanderführer für die Pfalz portofrei bestellen
www.wanderkarten-pfalz.de